Sportmüller . Das Sporthaus im Dreiländereck
 

Fjällräven - ein Junge aus Nordschweden erobert die Outdoor-Szene

Wie bei eigentlich allen Marken im Outdoor-Sektor begann auch die Geschichte des schwedischen Labels Fjällräven mit einer innovativen Idee, die zunächst nur das einfache Ziel hatte, die damalige Outdoor-Ausrüstung und -Bekleidung besser an die Anforderungen eines Aufenthalts in der Natur anzupassen.  Später stellte es sich als bahnbrechende und zukunftsweisende Innovation im Outdoor-Bereich heraus.
 
Der erst 14 Jahre alte Åke Nordin, ein ausgesprochener Naturfreund und leidenschaftlicher Pfadfinder, musste im Jahr 1950 auf einer Bergwanderung in der nordschwedischen Provinz Västerbotten leidvoll erfahren, wie unbequem das Tragen der damaligen, unförmigen Rucksäcke war und das Wandern unnötig erschwerten. Dieses einschneidende Erlebnis ließ in Nordins klugem Kopf den Entschluss heranreifen, kurzerhand einen eigenen Rucksack zu entwerfen.
Im Schuppen des Ferienhauses der Familie entwickelte der junge Åke einen Rucksack aus einer Holzrahmenkonstruktion, an der mit Lederriemen ein robuster Baumwollsack befestigt war. Der Holzrahmen ermöglichte nicht nur eine viel bessere Verteilung der Last, sondern sorgte auch für ein angenehmeres Tragegefühl und eine Luftzirkulation zwischen Rücken und Rucksack. Noch heute ist der grundlegende Charakter dieser Konstruktion für die weltweite Rucksack-Produktion prägend.

Aus einem Schuppen in die Spitze der Outdoormarken

Fertigte Nordin zunächst nur für einige Sami im nordschwedischen Lappland Exemplare seines innovativen Rucksackmodells, erkannte er im Jahr 1960 während seiner Wehrpflichtzeit den überraschend großen Markt für funktionale Outdoor-Ausrüstung, da selbst die Wehrmacht nur über eine unzureichende Ausrüstung verfügte.
Noch im selben Jahr gründete er die Marke Fjällräven und begann in der Kellerwerkstatt im heimischen Örnsköldsvik mit der Produktion. Mittlerweile ist Fjällräven zu einem erfolgreichen, im Ausland produzierenden Unternehmen mit weltweitem Absatzmarkt geworden. Das längst um Zelte, Schlafsäcke und anderes Equipment sowie Outdoor-Bekleidung erweiterte Sortiment hat gemeinsam mit der hohen Qualität, Funktionalität und Innovativität der markeneigenen Produkte Fjällräven längst zu einer festen Größe und anerkannten Outdoor-Marke werden lassen.

Der Polarfuchs weiß, was Outdoorfreunde brauchen

Deshalb hat natürlich auch Sportmüller, das Sporthaus im Dreländereck,  dir ein umfangreiches und attraktives Sortiment der schwedischen Marke Fjällräven zusammengestellt. Neben den traditionellen Rucksäcken findest du bei Sportmüller ebenso ein umfangreiches Angebot an funktioneller und modischer Outdoor-Bekleidung, das von Jacken und Pullovern über Shirts, Blusen wie auch Hemden bis hin zu Hosen sowie zahlreiche praktische Accessoires reicht. Wanderer, Treckingfreunde und Abenteurer sind bei den Rucksäcken auch heute noch begeistert vom Design und der Funktionalität der Fjällräven-Rucksäcke. Der absolute Klassiker unter den Jacken der Marke Fjällräven ist die Grönland- bzw. Greenland-Jacke.

Eine besondere Innovation namens G-1000

Bei Wanderern und Trekkingfans gleichermaßen beliebt sind besonders die funktionellen und strapazierfähigen Trekkinghosen, die ein echtes Aushängeschild der Marke Fjällräven darstellen.Verantwortlich dafür zeichnet sich das markeneigene G-1000-Material, denn dieses macht Modelle wie Abisko, Karla oder Barents nicht nur unheimlich strapazierfähig und robust, sondern gleichzeitig auch winddicht und atmungsaktiv. Und mit dem richtigen Hemd, einer modischen Bluse oder einem der in unterschiedlichen Farben daher kommenden Shirts kannst du dir bei Sportmüller, dem Sporthaus im Dreiländereck, ein komplettes Outdoor-Outfit zusammenstellen.  Es überzeugt nicht nur durch seine qualitativ hochwertige Verarbeitung und erstklassige Funktionalitä, sondern besticht zudem  mit seinem modisch zeitlosen Stil besticht. Mache auch du Fjällräven zu deinem zuverlässigen und treuen Begleiter draußen in der Natur!