Sportmüller . Das Sporthaus im Dreiländereck
 

Eisbär – Dreikäsehoch der Namensgeber für die Kultmütze

Wenn es kalt ist, benötigt man eine Mütze, die den nötigen Schutz vor der Kälte bietet. Gerade in den Bergen gehört eine hochwertige Mütze im Winter zur Grundausstattung. Aber auch im Flachland gehören Mützen in den kälteren Jahreszeiten zur Grundausstattung im Freien. Natürlich sollte eine Mütze nicht nur praktisch und bequem sein, sondern auch gut aussehen.

Eisbär - eine patentierte Markenmütze

Ende der 50-iger Jahre strickte Maria Wöss Skimützen, die viele Menschen begeisterten und schließlich zum Exportschlager wurden. Der Markenname Eisbär war die Idee des damals zehnjährigen Erich Wöss, der die beliebte Mütze später patentieren ließ.

Jede Mütze aus dem Eisbär-Sortiment ist aufgrund der hochwertigen Beschaffenheit optimal für Aktivitäten im Winter. Beim Aprés-Ski  sind die Eisbär-Mützen der große Knaller. So wählte die österreichische Skinationalmannschaft Eisbär als spektakuläre Kopfbedeckung vor und nach den Rennen. Aber nicht nur mit dem wärmenden Schutz, der Widerstandsfähigkeit und Bequemlichkeit kann die Mütze von Eisbär glänzen, sie glänzt auch in der Optik.