Sportmüller . Das Sporthaus im Dreiländereck
 

Atomic – Innovator im Skisport

Der österreichische Skiartikelhersteller Atomic gehört seit Jahrzehnten zu den führenden Herstellern der Branche weltweit.

Die Geschichte des Unternehmens Atomic

Der Österreicher Alois Rohrmoser gründete das Unternehmen Atomic im Jahr 1955 und produzierte mit vier Angestellten zunächst ungefähr 40 Paar Holzskier im Jahr. Durch die Erweiterung der Produktionsstätte in Wagrain, Österreich, im Jahr 1966 und die damit verbundene Umstellung auf die industrielle Produktion stieg die Anzahl der produzierten Skier sprunghaft an. Zum Ende des Jahrzehnts verließen jährlich 72.000 Paar das Werk und im Jahr 1971 eröffnete Atomic im wenige Kilometer entfernten Ort Altenmarkt im Pongau eine zweite Produktionsstätte.

1994 übernahm die finnische Amer Sports Gruppe das österreichische Unternehmen. Durch das Sponsern verschiedener Freeski-Fahrer drängt das Unternehmen seit einigen Jahren verstärkt auch in jüngere und weniger etablierte Disziplinen. Heute gehören nicht nur komplette Ausrüstungen (Ski, Stöcke, Schuhe und Bindungen) für die Bereiche „Alpin“ und „Nordisch“, sondern auch Skibekleidung, Taschen, Helme und Brillen zum umfangreichen Sortiment der Marke Atomic.

Innovationen der Marke Atomic

Durch die Aufteilung des Skis in Ober- und Unterski (Doubledeck) veränderte das Unternehmen im Jahr 2008 die Skiproduktion nachhaltig, wobei Atomic die Weiterentwicklung dieser Technologie stetig vorantreibt. Mit „Memory Fit“ hat der Hersteller eine Technologie zur thermischen Anpassung von Skischuhen an den einzelnen Läufer bzw. die einzelne Läuferin entwickelt, die Passform, Komfort und Performance verbessert.